VDI

Additive Fertigung in der Medizintechnik

Ingenieure machen Druck

Der Berliner Technikdialog des VDI Bezirksvereins Berlin-Brandenburg e.V., mit dem Schwerpunkt Medizintechnik, fand auch 2017 wieder in der Kaiserin-Friedrich-Stiftung statt. Das Thema “Additive Fertigung in der Medizintechnik-Ingenieure machen Druck“ interessierte viele Teilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Frau Dilek Kolat sowie der Clustersprecher Gesundheitswirtschaft Dr. Kai Uwe Bindseil, sprachen die Grußworte.

Schon in der Begrüßung wies die VDI-BV-Vorsitzende Prof. Dr.-Ing. Wieneke-Toutaoui auf die Möglichkeiten der Cross Innovation hin und reklamierte zurecht ein Stückchen des medizinischen Fortschritts für Ingenieurinnen und Ingenieure.

Impulsvorträge zur Einführung gaben Patricia Graf (Aesculap AG) und Michael Schäfer (Pohlig GmbH). Patricia Graf zeigte, dass sich durch additive Fertigungsverfahren die Entwicklungszeiten von Medizinprodukten wesentlich verkürzen lassen. Innerhalb von Stunden liegen Gebrauchsmuster vor, mit denen sich erste Test durchführen lassen und eine Auswahl für weitere Schritte, die vorgenommen werden können.

Michael Schäfer zeigte und erklärte den Bereich der Orthopädie. Sogenannte Orthesen können in 3D-Druck individuell angepasst hergestellt werden. Form und Farbe ist nahezu frei gestaltbar und findet somit auch eine hohe Akzeptanz bei Kindern. Es gibt aber auch Grenzen, die das Anpassen durch den Orthopäden nicht ersetzen kann.

Berliner Technikdialog 2017

Prof. Dr.-Ing. Kraft führte durch die Veranstaltung

Zur vergrößerten Ansicht Bilder bitte anklicken



Prof. Dr.-Ing. Marc Kraft, Leiter der VDI Fachgesellschaft Medizintechnik, führte durch das Programm. In der anschließenden Podiumsdiskussion komplettierte Dr.-Ing. Marcel Pfützner (MM Medizinische Modellbau Manufaktur GmbH) die Teilnehmerrunde, die sich gemeinsam mit dem Publikum rege zum Thema austauschte. Die Vorsitzende des VDI-Bezirksvereins Berlin-Brandenburg e.V., Prof. Wieneke, lud im Anschluss die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem Get Together bei Getränken und Essen ein. Der Austausch wurde sehr gern genutzt und zahlreiche Visitenkarten wechselten den Besitzer.



Fotos der Veranstaltung



zurück zur Startseite

Copyright 2012-2017 VDI-BV Berlin-Brandenburg e.V.

Impressum