VDI-BB-SQP Informationsstand vom 11.10.2017



VDI-Bezirksverein Berlin-Brandenburg e.V.
Arbeitskreis
"Systementwicklung, Qualitäts- und Projektmanagement" (SQP)


  • Personen und Daten
Arbeitskreisleiter

Dipl.-Ing. Wolfgang Schlenzig

(VDI, DGQ, VQB)
Tel.: 030/70603358
Fax: 030/83108768
E-Mail: schlenzig-qm@online.de
Internet: www.managementintensivierung.de

Wir brauchen
für unseren Arbeitskreis
noch einen weiteren Aktivisten
für Kreation, Organisation, Vorbereitung
und Durchführung
von interessanten Veranstaltungen
in Berlin und Brandenburg,
sozusagen "junges Blut"
für die mittelfristige Leitung/Übernahme
dieses Querschnitts-Themen-Arbeitskreises!
Garantiert jede Zuschrift wird beantwortet!

Wir freuen uns über Ihren Besuch und noch mehr über Ihre Beiträge und Ideen!
Wie immer kostenfrei aber nicht umsonst !!!
Sagen Sie's Ihrem Chef: Ihre Weiterbildung und Ihr Netzwerken im VDI nützt auch dem Unternehmen!

  • Aktuelles
Vortragsmaterialien erhalten nur die Teilnehmer der jeweiligen Veranstaltung zum persönlichen Gebrauch.
Unsere Veranstaltungstermine sehen Sie auch unter www.vdi-bb.de/sqp
Aber aufpassen und öfter mal reingucken! Jähe Wendungen sind möglich!.
Bitte melden Sie sich für die Veranstaltungen an unter schlenzig-qm@online.de.

  • Credo
Wir sehen uns im VDI-Berlin/Brandenburg als der Arbeitskreis in dem die Fragen und Probleme von integrierten, umfassenden Unternehmensmanagementsystemen angesprochen werden.
Derartige Systemgrundlagen, die auch der Zertifizierung unterliegen, und das EFQM-Modell, was z.B. in Berlin-Brandenburg in leicht modifizierter Form Basis des Qualitätspreiswettbewerbes ist, aber auch Systemansätze anderer Wissenschaftsdisziplinen wie z.B. Fabrikplanung, enthalten mit hohem Anspruch neben den produktions-/ dienstleistungsablauf- und leistungsspezifikationsbezogenen Qualitätsmerkmalen auch betriebswirtschaftliche, Vertriebs-, Innovations-, messtechnische, messmethodische, logistische, Arbeitssicherheit- und Gesundheits-, als auch Umwelt- und Energie- sowie CSR- und Managing Diversity Aspekte. Das sind alles grundlegende, auch gesetzlich fixierte, Querschnittsfragen für vorzügliche Betriebsorganisation und präzise Prozessabläufe, also zum Betreiben eines Unternehmens.
Das machen wir hier deutlich, da es in den Fachbereichen der VDI-Gesellschaften keinen Fachbereich zu dieser Grundsatzthematik mehr gibt. Wir suchen diesbezüglich den Kontakt zu anderen Arbeitskreisen.
Unser Arbeitskreis arbeitet bei seinen Veranstaltungen: Kompetente, diskussions- und kontaktfreudige Teilnehmer an unseren Treffen bereichern den fachlichen Inhalt unserer Veranstaltungen und vermitteln durch ihre Beiträge auch den Referenten neue Erkenntnisse. Da in unserem Arbeitskreis meist ganz konkrete, aber auch spezielle, Vorgänge, Verhaltensweisen, Probleme besprochen werden, geht es in der Diskussion so richtig in die Tiefe.
Es lohnt sich also dabei zu sein.
Dabei bleibt unser Credo:
   - Denkmodelle, Methoden, Handlungsvorgaben für exzellente Systementwicklung
   - Werkzeuge für Führen, Planen, Q-Lenkung, Prüfen, Kosten/Kennzahlen, Bewertung
   - Projektmanagement (Gestaltung, Abläufe, Controlling, Kultur)
Wir sind die Ansprechpartner im VDI-BB zur Qualitätsinitiative Berlin-Brandenburg, zu Unternehmensexzellenz und Qualitätspreisen.


Die VDI-Arbeitskreisveranstaltungen sind grundsätzlich kostenlos!

Wir sind jetzt auch bei TWITTER! --> https://twitter.com/VDI_BB_SQP

  • Planung
Wann?
Was? Wer?
Wo?

nicht
Dienstag
26.09.2017
17.00 Uhr
bis
21.00 Uhr
Verschoben! - Neuer Termin wird wird rechtzeitig bekanntgegeben.
2. Workshop nach Auswertung der Ergebnisse des Treffens vom 03.04.2017 in Cottbus
- Kurzreferate zu Konzepten und Beispiele zu Potentialen in der Region, die sich etablieren könnten/sollten
- Diskussion zu Vertiefung der Aussagen - weiterer Ideen- und Gdankenaustausch
- Präzisierung der Standpunkteund Vorschläge zu - Der Ingenieur im Strukturwandel der Lausitz
Workshop 1: Strukturwandel in der Lausitz - der VDI Berlin-Brandenburg bringt sich ein!
Der Strukturwandel in der Lausitz hat eine Vielzahl von Aspekten und wird seit geraumer Zeit kontrovers diskutiert.
Auch für uns Ingenieur*innen ist dies ein wichtiges Thema: Einerseits ist die (alte und neue)
Energiewirtschaft ein wichtiges Berufsfeld für Ingenieur*innen,
aber vor allem können aus unserem Kreis auch aktiv Lösungsansätze vorgeschlagen werden.
Der VDI Berlin-Brandenburg will sich deshalb intensiv für dieses Thema einbringen.
Damit bietet der VDI ein Forum für Mitglieder und interessierte Gäste,
um einen sachlichen Meinungsaustausch über dieses wichtige Thema auch innerhalb des VDI zu führen. Für diesen ersten Workshop sind mehrere kurze Impulsvorträge geplant; vor allem soll viel Zeit für eine offene Diskussion bleiben.
Versammlungsleitung: Dipl.-ing. Kast, Dr. Krone, Prof. Mügge, alle VDI-BG-CB/Lausitz
Anmeldung unter kast@vdi-bb.de

Hörsaal A,
im Zentralen Hörsaalgebäude
der BTU Cottbus, Platz der Deutschen Einheit 1
03046 Cottbus

Dienstag
10.10.2017
14.00 Uhr
bis
20.00 Uhr
Eine Veranstaltung der Qualitätsinitiative Berlin-Brandenburg - unterstützt durch den VDI-Bezirksverein Berlin-Brandenburg
Qualitätskollegium 2017 --> Flyer_Qualitäts-Kollegium 2017
- organisiert durch die BTU-Cottbus, Lehrstuhl QM, VDI-BB-AK-Leiter Prof. Woll und Kollegen
Anmeldung unter marie-luise.john@b-tu.de;

Informations-, Kommunikations-, und Medienzentrum - IKMZ
03046 Cottbus
Platz der Deutschen Einheit 2

Mittwoch
11.10.2017
18.00 Uhr
bis
20.00 Uhr
Gemeinsame Veranstaltung mit dem DGQ-Regionalkreis Berlin beim DIN
Managementsystemnormen und high-level-strukture und anderen die Planung im neuen ISO/TC zum Thema Governance of Organizations
Referent: Reiner Hager, DIN, Gruppenleiter TG 1.4
Namentliche Anmeldung unter E-Mail: schlenzig-qm@online.de

DIN e.V., DIN-Platz,
Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

Donnerstag
30.11.2017
15.30 Uhr
bis
ca. 18.00 Uhr
Gemeinsame Veranstaltung mit dem DGQ-Regionalkreis Berlin beim DIN
Qualitätswissenschaftlichen Update Das Neueste aus der Qualitätsforschung (in der TU-Berlin)
Infos + Anmeldung in Flyer-Einladung-QW-update_TU-Berlin
Referenten: Prof. Jochem und Prof. Dust, beide TU-Berlin

Produktionstechnisches Zentrum Berlin Pascalstraße 8-9
10587 Berlin

Donnerstag
07.12.2017
08.00 Uhr
bis
ca. 10.00 Uhr
4. Brezelfrühstück 2017 - Eine Veranstaltung nur für VDI-Mitglieder
Managementaufgaben aus der Sicht des VDI-Arbeitskreises Umwelttechnik
Referent: Dipl.-Ing. Peter Herger, GF GUT, Arbeitskreisleiter
Namentliche Anmeldung unter E-Mail: p.Herger@gut.de

DIN e.V., DIN-Platz, Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

  • VDE AK OBSOLESZENZ TERMINPLANUNG 2017
    Kontakt: Arbeitsgruppe "Obsoleszenz" unter Leitung von Dipl.-Wirtsch. Stefan Schridde (http://www.murks-nein-danke.de, infodienst@murks-nein-danke.de)
  • VDI-Kalender Arbeitskreis Umwelttechnik 2017 Stand 15_12_2016.pdf Einige davon sind gemeinsam mit SQP.
  • Veranstaltungskalender des Vereins Brandenburgischer Ingenieure und Wirtschaftler e.V.(vbiw) - Stand: 04-2017
  • Die Gesellschaft für Projektmanagement(GPM) - Region Berlin und ihre Veranstaltungen

    • Veranstaltungen - Zusammenfassungen ab 2015
    2015
    2016

    • Geschichte
    Auf Initiative der Unternehmensberater Dipl.-Ing. Friedhelm Denkeler und Dipl.-Ing. Wolfgang Schlenzig wurde am 10. April 2001 im VDI-Berlin-Brandenburg der Arbeitskreis "Systementwicklung und Projektmanagement" gegründet. Beide übernahmen auch die AK-Leitung.
    In Abgrenzung zu DGQ lautete das Motto bezogen auf QM und Unternehmens-Exzellenz "Gibt es ein Leben neben der DIN EN ISO 9001?".
    2003 fusionierte der VDI/DGQ-AK "Qualitätssicherung" unter Leitung von Prof. Sondermann (Beuth-Hochschule) mit uns.
    Dieser AK war bereits Anfang der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts als AWF-DGQ Arbeitskreis "Q-Sicherung" von Herrn Müller-Rossow gegründet worden. An ihm nahmen damals Vertreter unterschiedlicher und namhafter Berliner Unternehmen teil (AEG, IBM, Siemens, Gillette, O&K, Borsig, Bosch, Daimler, Krone und div. Kleinbetriebe). Später kam dann noch der AK "Prüftechnik" dazu. 1977 fasste Prof. Bergmann (Beuth-Hochschule) die beiden AK zum VDI/DGQ-AK "Qualitätssicherung/-technik" zusammen, ließ sie aber weiterhin getrennt agieren. Herr Krebs (IBM) übernahm dann die Nachfolge des Anfang der 90er Jahre viel zu früh verstorbenen Prof. Bergmann.
    Bis 2009 gehörten wir gemeinsam zur VDI-Fachgesellschaft "Systementwicklung und Projektgestaltung"; nach der Neustrukturierung jetzt zur FG "Produkt- und Prozessgestaltung".
    2010 ist Dipl.-Ing. Denkeler aus der AK-Leitung ausgeschieden.
    Dipl.-Ing. Jürgen Schoon ist seit dem ein aktiver Unterstützer der AK-Arbeit.
    Seit 2012 sind die über 50 AK des VDI-BB in Cluster aufgeteilt. SQP gehört zum Cluster der AK, die fachlich den VDI-Fachgesellschaften "Produkt- und Prozessgestaltung" und "Produktion und Logistik" zugeordnet sind. Dazu kommt noch der AK "Finanzen-Wirtschaft-Recht". Diese AK haben besonders große Schnittmengen unter sich identifiziert.
    Von 2014 bis Anfang 2016 agierte Dipl.-Ing. Christian Stelzer als stellvertretender AK-Leiter.
    Anfang 2016 haben wir Dipl.-Ing. Majid Nojoumi und seit Anfang 2017 Frau Dipl.-Wirtschaftsing. Doreen Fox als aktive Unterstützer der AK-Arbeit gewonnen.