VDI
Startseite > Arbeitskreise > Cluster Bildung, Technik und Gesellschaft > Arbeitskreis Frauen im Ingenieurberuf

Arbeitskreis Frauen im Ingenieurberuf (FIB)

Der Bereich "Frauen im Ingenieurberuf FIB" vertritt im größten technisch-wissenschaftlichen Verein Europas, dem Verein Deutscher Ingenieure, VDI, die Interessen von Ingenieurinnen und Studentinnen der Ingenieurwissenschaften.

Ziele des Arbeitskreises:

  • Technik-Akzeptanz bei Frauen und Männern erhöhen - das bedeutet mehr Studierende für technisch-naturwissenschaftliche Fächer zu begeistern und den Frauenanteil zu steigern.
  • Technik gestalten: nach Einfluß streben, um verantwortlich und verantwortungsvoll technische Entwicklungen zu steuern,
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf forcieren - Kinder und Berufstätigkeit dürfen kein Widerspruch sein. FIB will fortschrittliche Lösungen aufzeigen.
  • Erfahrungsaustausch von und mit Frauen: Bundesweite Treffen und regionaler Erfahrungsaustausch von und mit Frauen veranstalten.
  • Ingenieurinnen nicht nur in Deutschland vernetzen, sondern auch die Kontakte im Ausland ausbauen.
  • Weiterbildung fachlich und persönlich
  • Vertretung der Ingenieurinnen in Politik und Gesellschaft.
  • Mädchen für Technik interessieren.


Wir sind an Kooperationen mit Institutionen, Unternehmen, Hochschulen und andere Netzwerke immer interessiert. Sprechen Sie uns an!

Das Netzwerk "AK Frauen im Ingenieurberuf"

Das Netzwerk Frauen im Ingenieurberuf im VDI zählt ca. 11.000 Mitglieder. Es vertritt die Interessen der Ingenieurinnen in der Öffentlichkeit und bindet dabei Entscheidungsträgerinnen und –träger aus Beruf und Gesellschaft mit ein. Das Netzwerk gibt es seit 1965; es ging aus einem Ausschuss "Frauen im Ingenieurberuf" hervor, der damals in Würzburg auf einer Sitzung der damaligen VDI-Hauptgruppe Beruf- und Standesfragen tagte. Eine der Gründerinnen ist Jutta Saatweber. Im Dezember 2017 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz. Heute gibt es deutschlandweit 36 Arbeitskreise; der Berliner Arbeitskreis ist seit den 80er Jahren aktiv. Auslöser war der von vielen Ingenieurinnen formulierte Wunsch nach mehr Austausch mit Kolleginnen, der in einem männerdominierten Berufsumfeld oft fehlt. Der Arbeitskreis organisiert Exkursionen in Technologieunternehmen, Podiumsdiskussionen und Fachvorträge. Die Themen sind disziplinenübergreifend, reichen von der "Vereinbarkeit von Familie und Beruf" über "Selbstmarketing" und "weibliche Führungsstile" bis hin zu technologischen Innovationen und Trends, sowie deren Folgen für die Gesellschaft. Bei allen Veranstaltungen des Arbeitskreises sind auch Männer willkommen. Ein Highlight in Berlin für uns war im Jahr 2016 der 17. VDI-Kongress "Frauen im Ingenieurberuf" zum Thema "Innovation und Nachhaligkeit". An zwei Tagen kamen in Berlin über 200 Frauen aus dem gesamten Bundesgebiet zu Workshops, Fachvorträgen und zum Netzwerken zusammen. 2018 fand der 18. VDI-Kongress "Frauen im Ingenieurberuf" am 8. und 9. Juni in Frankfurt statt. SAVE the Date Juni 2020. Ort wird bald bekannt gegeben.

Frauen im Ingenieurberuf – Zahlen

Frauen sind weiter in der Unterzahl. Der Anteil erwerbstätiger Frauen in Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften liegt bei 28 Prozent, in den Ingenieurwissenschaften bei nur bei 18 Prozent. Ingenieurinnen sind in den Kernbranchen noch immer unterrepräsentiert. Bei Bauingenieuren liegt der weibliche Anteil bei knapp 14,5 Prozent und bei Elektrotechnikern bei nur knapp 7,5 Prozent. (Quelle: Mikrozensus 2014). Es ist also noch Luft nach oben. Wir arbeiten dran!

Die Berufsbezeichnung "Ingenieur"

Die weibliche Form "Ingenieurin" gibt es offiziell im Sprachgebrauch nicht. Deshalb wird behelfsweise von Frauen im Ingenieurberuf oder Ingenieurwesen gesprochen. Die weibliche Form wird nur selten verwendet. Allerdings findet auf Antrag des bundesweiten VDI fib-Vorstands nun auch die Formulierung Ingenieurinnen und Ingenieure zunehmend Anwendung. Natürlich prägt der Begriff Ingenieur – und steht für viele für einen männlichen Beruf. Mit einer gendergerechten Sprache soll hier ein Umdenken stattfinden. Helfen Sie mit und nutzten im Alltag die männliche und weibliche Form. Vielen Dank dafür!

Weitere Themen und Termine folgen:

  • Altervorsorge,
  • Mut-berufliche Entwicklungen,
  • technische Exkursionen
  • Networking,
  • Jahresausklang

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie eine Idee oder Wunsch haben, oder selbst etwas vortragen wollen.

Wie sieht das Berufsbild der Ingenieurin aus?

Einblicke und Mehr unter https://www.vdi.de/netzwerk/frauen-im-ingenieurberuf/

Presse:

Mehr zu unserem Netzwerk und unseren Aufgaben in Berlin-Brandenburg in der IHK Zeitschrift 2018 https://www.vdi.de/fileadmin/vdi_de/redakteur/bg-bilder/fib/Arbeitskreise/201806_BV_BB_IHK_Berliner_Wirtschaft_Ausgabe_Mai_5_2018.pdf
BERLINER WIRTSCHAFT 05/2018

Werden Sie Mitglied in unserem FIB-Netzwerk! SEID DABEI!

Schnuppern Sie gerne bei unseren u.g. Veranstaltungen vorbei und bringen Sie gerne immer eine Kollegin oder Freundin mit! Wir freuen uns auf den Austausch. Der Arbeitskreise ist auch für angehende Ingenieurinnen offen. Liebe Studentinnen kommt gerne vorbei. Wir wollen ein breites Netzwerk der Generationen sein von 18-98 Jahren.

Hinweis für die männlichen Besucher: Das Netzwerk ist selbstverständlich auch immer für Ingenieure offen. Sollten wir eine Veranstaltung nur für Frauen ausrichten, ist dies explizit angegeben. Kommen Sie also gerne vorbei und tauschen Sie sich mit uns über ihre beruflichen Erfahrungen und mit ihren Ideen aus. Wir freuen uns!

Dokumente zum Download

Download

Datum

Beschreibung

2018

pdf-Datei

08.-09. Juni 2018

Stimmen zum 18. fib-Kongress "Digitalisiertes Leben"

Letzte Aktualisierung: 14.12.2018

Veranstaltungen des Arbeitskreises

  Datum Termin / Ereignis Arbeitskreis
  12.12.2018 18:00 Podiumsdiskussion Women am Leadership - Führen Frauene anders? AK Frauen im Ingenieurberuf

based on Jax Calendar v1.34, by Jack (tR)

Stattgefundene Veranstaltungen des letzten halben Jahres

Arbeitskreisleiterinnen:

Dipl.-Ing. (FH) Antoinette Beckert

Dipl.-Ing.(FH)

Antoinette Beckert

Lychener Str. 19

105437 Berlin

mail@antoinette-beckert.de

Tel.: +49 30 220 503 09

Mobil: +49 177 797 95 36

Claudia WŁnsch, M.Eng.

Claudia Wünsch, M.Eng.

VDI

BV Berlin-Brandenburg e.V.

Geschäftsstelle

Reinhardtstr. 27b

10117 Berlin

bv-berlin-brandenburg@vdi.de

Tel.: +49 30 3410 - 177

Fax.: +49 30 3410 - 261

Dipl.-Wi.-Ing.(FH) Anna Biermann

Dipl.-Wi.-Ing.(FH)

Anna Biermann

VDI

BV Berlin-Brandenburg e.V.

Geschäftsstelle

Reinhardtstr. 27b

10117 Berlin

ak-fib@bv-berlin-brandenburg.vdi.de

Tel.: 0179 706 76 44

Copyright 2012-2018 VDI-BV Berlin-Brandenburg e.V.

Impressum